Teilen

Genetik
  • PharmacoSensor
  • Die optimale Dosis muss kein Zufall sein
  • Testen Sie Ihre Medikamentenverträglichkeit
  • AMD Sensor (Altersbedingte Makuladegeneration)

Ihre Gene – Ihre Sicherheit

Obwohl alle Menschen annähernd die gleiche Information in ihren Genen tragen, ist dennoch jeder Mensch einzigartig. Dies gilt auch für die Verarbeitung von Wirkstoffen. Kleine Genvarianten führen so zu einer unterschiedlich guten Verträglichkeit von Medikamenten.
Das können wir prüfen:

  • Hatten Sie schon einmal unter Nebenwirkungen zu leiden?
  • Nehmen Sie das richtige Medikament in der passenden Dosierung?
  • Müssen sie häufig gleichzeitig mehrere Medikamente nehmen?
  • Sorgen sie vor – Ihre Lebensqualität ist wichtig!
  • Planen Sie oder einer Ihrer Angehörigen eine Operation?
  • Legen Sie Wert auf Ihre Sicherheit?

Was könne wir tun?

Der PharmacoSensor untersucht ausgewählte Polymorphismen (Genvarianten), die:

  • die Abbau- und Umbaugeschwindigkeit vieler Medikamente wesentlich beeinflussen
  • für die Umwandlung von Vorstufen eines verabreichten Medikaments in wirksame Substanzen verantwortlich sind

Wie wird der Test durchgeführt?

Für die genetische Analyse benötigt man Zellen. Diese werden völlig schmerzfrei mittels Watteträger von der Wangeninnenseite gewonnen.

Sie müssen nicht nüchtern sein, sollten aber eine Stunde nichts gegessen haben.

Für welche Medikamente ist der Test besonders wichtig?

Beruhigungsmittel, Schmerzmittel, Antidepressiva, Blutdrucksenker, Antidiabetika, Antirheumatika, Magen- und Asthmatherapeutika und einige Weitere.

Die Kenntnis Ihres persönliches Profils hilft Ihrem behandelnden Arzt unter anderem bei der:

  • Auswahl einer für Sie geeigneten medikamentösen Therapie
  • Optimalen Dosierung einer medikamentösen Therapie
  • Einschätzung der voraussichtlichen Wirksamkeit einer medikamentösen Therapie

AMD Sensor

Blind sein im Alter

Unsere Augen sichern uns einen großen Teil an Lebensqualität. Wir erblicken jemanden, sehen wohin wir gehen oder lachen mit den Augen. Je älter die Menschen werden umso höher ist das Risiko an AMD (altersbedingte Makuladegeneration) zu erkranken. Es ist die häufigste Erblindungsursache in Europa.

Sind Symptome wie verschwommen Sehen in der Bildmitte vorhanden, lässt sich das Krankheitsbild nur schlecht behandeln. Das Erkennen von Frühstadien ist wichtig. Studien haben ergeben, dass die Makuladegeneration zu einem großen Prozentsatz vererbt wird (bis 70%). Hier liegt eine echte Chance, um effektiv die Erkrankung zu beeinflussen. Mit einer Genanalyse ist das erbliche Risiko schnell und gut herauszufinden. Eine frühzeitige optimierte Lebensführung und gezielte Gabe von orthomolekularen Substanzen können den Beginn der Erkrankung hinausschieben, wenn nicht gar verhindern. Die Durchführung ist adäquat dem PharmakoSensor.

Ist es notwendig den Test mehrmals zu machen?

Nein. Ihr individuelles Genprofil ist einzigartig und ändert sich nicht.

Wer hat Einblick in Ihr Testergebnis?

Das Fachlabor GENOSENSE ist gesetzlich verpflichtet Ihre Testergebnisse streng vertraulich zu behandeln. Die Daten unterliegen der Schweigepflicht und werden nicht gespeichert. Das Testergebnis händigen wir Ihnen mir einer Interpretation verbunden persönlich aus. Zu Ihrer Sicherheit erhalten Sie einen Pass, Ihren PhamacoTuning Pass den Sie bequem mit sich führen können.